Die X5-Tagestrendprognose für den heutigen Mittwoch

Die aktuelle X5-Prognose zum Mittwoch, den 19. Oktober 2016
Tagestrendprognose: Bullish - Schwellenwertmarke liegt bei 10.338 Punkten

Bearish - wenn die DAX-Kurse unterhalb der Schwelle notieren. Bullish das Gegenteil. Limite sind ohne Ansage zwischen 9.01 Uhr und 17.30 Uhr gültig. Die DB-Indikation wird zwischen 9.01 Uhr und 9.05 Uhr gültig sein - danach der Kassa-DAX. Bei hohen Abweichungen zum DAX-Future (z.B. Crash) kann dieser herangezogen werden.

Rückblick

Die X5 Tagestrendprognose lautete am Dienstag Bullish. Aufgrund von diversen Anzeichen entschied ich mich für einen Soforteinstieg. Dies entspricht immer noch der Grundregel des X5-Modells ohne Overlay. Die Wahrscheinlichkeiten eines positiven Trades steigen mit tieferen Kursen (bei bullishen Prognosen).

Der Einstieg kam bei 10.561 Punkten zustande und der Verkauf durch einen Gewinnsicherungsstopp bei 10.619 Punkten.

Dies entsprach einem Gewinn von +58 Punkten. Mein Ziel waren ca. 80-100 Punkte, wurden jedoch durch den Gewinnsicherungsstopp aber begrenzt. Das starke Nachziehen des Stopps war einer kurzfristig ungünstigen Indikatoren-Konstellation (TF Modell) geschuldet.

Quelle: Eigene Kommentare www.trader-fokus.de;

Tagestrendprognose

Pro-Traders-Diskussion

Der Valuebereich (erwartete Hauptzone). Der Valuebereich befindet sich am Mittwoch zwischen 10.540 Punkten und 10.725 Punkten.

X5 Modell Banner kleinUnterhalb des Bereichs von 10.540 Punkten ist der Markt durch den Bruch der Traderlinie negativ gekennzeichnet. Anschlussverkäufe sind wahrscheinlich. Beachten Sie aber, dass ein kurzfristiges Unterschreiten dieses Bereichs noch legitim ist. Damit hängt die Entscheidung, ob es sich um eine nachhaltige Bewegung handelt, auch von der Vorbewegung ab.

Oberhalb von 10.725 Punkten steigen die Chancen auf einen Test der letzten Hochkurse bei 10.800/10.815 Punkten und damit möglicherweise die Chance auf eine nachhaltige Überwindung dieses Hochs in den nächsten Tagen.

Die obige Grafik zeigt das Grundschema einer Bullishen Prognose. Idealerweise sollte der DAX-Index zunächst fallen (erste Bewegung) um danach die Ziele qualitativ untermauert erreichen zu können. Bis 10.338 Punkten (Schwelle) bleibt der bullishe Ansatz bestehen.

Die Wichtigkeit einer fallenden Erstbewegung innerhalb einer Bullishen Prognose nimmt mit einem „alternden“ Trend zu. Bei einem Trendwechsel kommt es nicht selten vor, dass die Bewegung mit Gaps oder steigenden Kursen ohne vorherige Gegenbewegungen zustande kommt. Dies kann auch wichtig sein, da es sich um eine dynamische Bewegung für die nächsten Tage handeln könnte, was der Markt dann letztlich anzeigen möchte. Am Dienstag war es genau diese Bewegung.

Grundsätzlich gilt aber, je günstiger der Einstand in einer Bullishen Bewegung ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Gewinnes.

Antizyklische Longzone. Ich setze heute auf eben eine Konsolidierung in der Eröffnungsphase. Somit sollten Rückschläge von 35-70 Punkten zu einem Bestandsaufbau genutzt werden. Bei Einstiegen kann man Pivotpunkte durchaus nutzen. Bei Stopps vermeide ich Pivotpunkte, da hier oftmals eine Konzentration von Stopps vorliegt. Eventuell kann man an der Traderlinie Long gehen, insbesondere dann, wenn es zu einem vorherigen Absturz kam.

X5 Modell Banner flach

Prozyklischer Longpunkt. Das Tageshoch vom Dienstag bei 10.657 Punkten kann als prozyklischer Longpunkt genutzt werden. Beachten Sie aber die Nähe zum Pivotpunkt 10.678 Punkten. Hier sollten vor allem Intraday Indikatoren abgeglichen werden, um das Ziel 10.725 wahrscheinlichkeitsbedingt zu quantifizieren.

Realisierungszone. Im Wesentlichen hängt die Gewinngröße davon ab, ob der Markt in den alten Trott zurückfällt oder eine neue Bewegung mit Ziel der alten Hochkurse bei 10.800 Punkten anvisiert. Die gestrige Bewegung war schon interessant und daher ist eine weitergehende Hausse nicht auszuschließen. Je nach Risikoneigung empfiehlt sich ein Gewinnziel von 35-100 Punkten.

Trader-Linie. Die Traderlinie befindet sich am Mittwoch bei 10.546 Punkten. Mit der kräftigen Bewegung am Vortag steigt auch die Wahrscheinlichkeit höherer Kurse. Der Markt sollte die Chance auf 10.800 Punkten in den nächsten Tagen möglicherweise verwirklichen können.

Ein schnelles Unterschreiten der Traderlinie am heutigen Mittwoch wäre sozusagen wieder „der alte Trott“.

Strategie. Aus jetziger Sicht besteht eine gute Wahrscheinlichkeit, das letzte Hoch bei 10.800/10.815 Punkten zu sehen. Zunächst werde ich mit einem antizyklischen Limit arbeiten. Eine prozyklische Variante ist nicht auszuschließen.

Setup Intraday-Position Musterdepot (IP).

Das gesamte Setup für den heutigen Mittwoch steht nur für Abonnenten des X5-Modells zur Verfügung. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Informationseite der unterschiedlichen DAX-Prognosemodelle.

 

Kommentare Archiv

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu
Notification
Cron Job starten