Ausgaben über Ausgaben. Gut für Aktien! Gut für Aktien? Kann das gutgehen? 08.04.2021.

Guten Morgen,

In den USA sind die Märkte im Moment lustlos, während sie auf die neuesten Bemerkungen der Fed warteten und dies mit ihren Positionen abgleichen. Dies steht im Einklang mit den Händlern, die nach einer Richtung und wie immer nach einer Gelegenheit suchen!

1. Ausgaben über Ausgaben. Gut für Aktien! Gut für Aktien? Kann das gutgehen?

Zunächst einmal freuen wir uns als Aktionäre über die hohen Kurse. Es ist klar, dass die Covid-19 Krise einen nicht unerheblichen Schaden anrichtet und da waren die vergangenen Kursgewinne eine Freude. Es ist aber eine Abkoppelung von der Wirtschaft von der Börse. Jetzt muss die Wirtschaft nachziehen.

In den USA wird das mit bereits angekündigten Wahlversprechen umgesetzt.

Hierzu schrieb die Welt kurz vor der Wahl im Jahr 2019 über die Biden-Regierung:

"...Es sind Zahlen, die wohl niemand mehr fassen kann. Drei Billionen Dollar für ein bedingungsloses Grundeinkommen. 16 Billionen Dollar für den Kampf gegen den Klimawandel. 93 Billionen Dollar, um jedem Bürger einen Arbeitsplatz zu garantieren. Die Ideen, mit denen prominente Demokraten wie Joe Biden, Elizabeth Warren, Bernie Sanders, Kamala Harris und Andrew Yang um die Nominierung für die Präsidentschaftskandidatur kämpfen, scheinen zwei Dinge gemeinsam zu haben: Sie sind sehr teuer – und sehr links...".

Einem ersten Coronapaket mit 1,9 Billionen $ soll ein weiteres über 2 Billionen $ folgen. Und das könnte erst der Anfang sein. Die Welt steht vor einer strategischen Änderung, die nicht jedem gefällt. Insbesondere die Schuldenentwicklung sorgt für Unruhe. Wer bezahlt das? Werden die Schulden mit einer digitalen Währung gestrichen oder verkleidet sich die Einführung eines digitalen USD oder Euros als eine Art Währungsreform?

2. Der internationale Währungsfonds erhöht die Wachstumsprognosen

Die größte Wachstumsveränderung gegenüber der alten Schätzung findet man in den USA. Die Wachstumsschätzung wird hier von 3 % innerhalb eines Jahres auf über 6 % nach oben gehievt. Vergessen Sie ja nicht die niedrige Basis, die aufgrund des Coronavirus entstanden ist.

Es recht, wenn sie sich die Grafik hinter dem Link anschauen.

 


Vertrauen Sie auf Computer-Modelle? Unser computergestütztes K5-Modell konnte in diesem Jahr 2021 bereits einen Gewinn von 1105 DAX-Punkten verbuchen. Alle unsere Modelle, sei es das X5-Modell oder auch das Z5-Modell, kombinieren hohe Gewinn-Wahrscheinlichkeiten zu einem guten System. Gerade wenn sie langfristig einen stetigen Erfolg haben mächte, dann kommen sie hieran nicht vorbei.

Die Erwartungen an meine Systeme waren immer hoch. Mehr zum K5-Modell finden Sie hier.


 

3. Sie kennen Apple als Hersteller von Smartphones und Tablets!

Aber das war in der Vergangenheit nur der Vorgeschmack über die Zukunft! Jeder der glaubt, dass Apple nur etwas mit dem iPhone zu tun hat, hat bei dieser Aktie bereits verloren. Die Zukunft ist eine Ökosphäre, die Robotik, Elektrofahrzeuge, medizinische Geräte und digitales Geld.

Im Übrigen merken wir an der Corona-Front, dass die Medizin in den nächsten zehn Jahren uns Menschen beherrschen wird. Es gibt dazu eine Agenda, die uns Menschen mit der Medizin verschmelzen lässt. Und dazu komme ich auf den nächsten Punkt.

4. Gen-Behandlungen werden den Menschen verändern. Die Büchse der Pandora wird derzeit geöffnet.

Im Moment sehen wir eine interessante Dynamik - nämlich, dass der Biotechnologiesektor ein enormes Wachstum verzeichnet. Im vergangenen Jahr gingen etwas mehr als 100 Biotech-Unternehmen an die Börse. Dabei haben sie fast 25 Milliarden US-Dollar gesammelt.

Vieles geht über die Genforschung. Daher sehe ich dieses Jahrzehnt als das "Jahrzehnt der Biotechnologie".

Wir sehen bereits eine Veränderung der Geschäftsmodelle. Die genetische Bearbeitung ermöglicht häufig nur noch eine einmalige Gen-Therapie-Anwendung.

Streng genommen ist diese Covid-Impfung, der wir uns gegenüber stehen, eine Gentherapie. und das ist erst der Anfang.

Und wer immer noch glaubt mit einer Impfung sei Corona vorbei, sollte sich die Äußerungen von dem Unternehmenschef Sahin von BionTech anhören. Er sagte, dass Nachimfungen notwendig sind, möglicherweise für ein Jahrzehnt. Die m-RNA-Gentherapie (umgangssprachlich Impfstoff) ist ein Produkt, dass eine körperfremde Nukleinsäure, die genetische Information enthält und den Aufbau eines Proteins trägt, das in den Körper injeziert wird.

Es könnte sehr ertragreich werden, sich einen Biotechnologie-Fonds zu kaufen.

Viele dieser Gedankengänge können Sie in meinem Aktienbrief mit Absicherungs-Strategie lesen und verstehen.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg

Bis zum nächsten Mal

Ihr Fondsmanager von Trader-Fokus.de

 

Notification
Cron Job starten