Dieses Jackson Hole ist nicht wie üblich!


 

Die aktuelle X5-Prognose zum Freitag, den 23. August 2019
Tagestrendprognose: Bearish - Schwellenwertmarke bei 11.961 Punkten.

Bearish - wenn die DAX-Kurse unterhalb der Schwelle notieren. Bullish das Gegenteil. Limite sind ohne Ansage zwischen 9.01 Uhr und 17.30 Uhr gültig. Die DB-Indikation wird zwischen 9.01 Uhr und 9.05 Uhr gültig sein - danach der Kassa-DAX. Bei hohen Abweichungen zum DAX-Future (z.B. Crash) kann dieser herangezogen werden.

Rückblick

Die X5-Tagestrendprognose lautete am Donnerstag Bullish. Eine Long-Position wurde zu 11.748 Punkten (eine Minute nach Mailversand) aufgenommen. Kurz danach ging die Post ab! Der DAX stieg bis auf 11.840 Punkte. Das Verkaufslimit lag bei 11.850 und der Stopp bei 11.788 Punkten. Zwar wurde ein Hoch bei 11.853 Punkten erzielt, aber erst nachdem die Position bei 11.788 Punkten ausgestoppt wurde.

Es wurde ein Gewinn von +40 Punkten erzielt.


Quelle: Eigene Kommentare www.trader-fokus.de;

Tagestrendprognose

Pro-Traders-Diskussion

Die X5-Tagestrendprognose lautet am Freitag Bearish. Die Schwelle befindet sich bei 11.961 Punkten. Oberhalb der Schwelle befindet sich der DAX-Index in der Bullishen Zone und darunter in der Bearishen Zone.

Am Donnerstag entstand ein Reversal. Das Hoch lag zunächst bei 11.853 und das darauffolgende Tief bei 11.715 Punkten.

Das war möglicherweise abzusehen, da ich bei einer X5-Szenarioanalyse während des Tages den Bereich von 11.955/11.975 Punkten als Schwelle für den Freitag identifizierte. Im LiveBlog schrieb ich bei ca. 11.840 Punkten.

"...14.49 Uhr. Denksportaufgabe. Ist der Markt so stark, dass er demnächst mittelfristige Kaufsignale generiert oder werden die Shorts derzeit neutralisiert, damit die Abwärtsbewegung von Neuem beginnen kann? Nach meiner X5-Szenario-Analyse wird die Schwelle am Freitag ca. 11.955/11.975 Punkten erwartet. Schaffen wir die "paar" Punkte noch oder gibt es zum Nachmittag einen Reversal? DAX nun bei 11.839. Risk-On Notenbanken sorgen für Risk-On Märkte..."

Mit dem jetzt beginnenden X5-Bearish Trend könnte die Haken-Formation, die ich in der Mittwochsausgabe beschrieb (nur über die Homepage, da hier die Historie zu finden ist) Anwendung finden. Sollte sich im neuen X5-Bearish Zyklus diese Haken-Formation bewahrheiten, dann ist ein neues Tief quasi Formsache.

Dann hätten wir auch das Tief nicht Mitte August gesehen, sondern wohl im September bis Mitte Oktober noch vor uns. Ich empfehle für diesen X5-Bearish Trend gerüstet zu sein. Natürlichlich kann ich falsch liegen, aber ich bin auch persönlich auf der Bullenseite nun sehr vorsichtig.

Der Markt muss sich also beweisen, wenn er schon jetzt weitere langfristige Gewinne erzielen möchte.

Die Rettung des DAX - vielleicht vorübergehend oder gar ganz - ist die Notenbankkonferenz in Jackson Hole. Tun Sie es nicht einfach ab. Denn hier werden die Worte gewählt, die für die "wichtigen" Menschen von Bedeutung sein werden. Lassen Sie Jackson Hole nicht als Begriff dastehen. Es lohnt sich im englischen Sprachraum nach mehr Informationen zu suchen.

Die Rede vom FED-Chef Powell beginnt um 16 Uhr unserer Zeit. Es geht nicht um die Rede an diesem Tag, sondern um eine weitreichende strategische und politische Richtung. Und glauben Sie mir, es geht um den Schutz des Finanzsystems. Nullzinsen in Amerika bedeuten tiefe Negativzinsen in Europa...und das ist nicht normal.

Lassen Sie das Jackson Hole Ereignis nicht einfach als Futter für eine Prognose für manchen Tippdienst oder Techniker fungieren. In den nächsten Tagen werde ich wohl meine Erkenntnisse daraus gewonenn haben und kann Ihnen mehr davon erzählen. Ob es weitere Erkenntnisse sind, als ich schon habe, kann ich Ihnen nicht sagen. Ich selbst sehe die Sache für die FED als strategische, wegweisende Richtung an.

Dieses Jackson Hole kann anders sein als viele Jackson Hole's der Vergangenheit.

Für viele Kenner steht die Richtung bereits, so wie in meinem Szenarium.

Der US-Markt zeigt einen Hauch von Spannung. Schauen Sie hier:

 


Der Zeitpunkt für den kurzfristigen Trend einer Aufwärts- oder Abwärtsbewegung kann beim S&P500 gesucht werden.

Für den heutigen Handelstag sind folgende Marken wichtig.

  • Die Schwelle liegt bei 11.961 Punkten. 
  • Die Traderlinie befindet sich bei 11.646 Punkten.
  • Wichtiger Bereich bei 11.965/11.975 Punkten. Ebenso 11.500/11.510 Punkte.
  • Fibonacci Retracement 61,8 % liegt bei 12.095/12.105 Punkten. 
  • Fibonacci Retracement 50 % liegt bei 11.940/11.950 Punkten.
  • Fibonacci Retracement 38,2 % bei 11.550/11.560 Punkten. 
  • Fibonacci Retracement 23 % liegt bei 11.040/11.050 Punkten. 
  • Die 200-Tage-Linie liegt bei 11.657 Punkten (einfach gewichtet). Bitte bei Erreichen nochmals prüfen.
  • Die 50-Tage Linie befindet sich bei 12.144 Punkten. Bitte bei Erreichen nochmals prüfen.
  • Pivotpunkte 11.772, 11.690, 11.634 und 11.553 Punkte sind Unterstützungen. Die Widerstände liegen bei 11.828, 11.910 und 11.966 Punkten. Hier die Grafik dazu!

Traderlinie. Die Traderlinie liegt bei 11.646 Punkten. Diese Marke kann wichtig sein, ist aber gegenüber dem fundamentalen "Outcome" zweitrangig. Sie könnte das Berührungsresultat einer oberflächlich enttäuschenden Rede am Nachmittag sein. Die Jackson Hole Veranstaltung dauert bis Samstag sollte aber nicht nur oberflächlich behandelt werden.

Strategie. Die Aussage des X5-Modells ist auch meine Aussage. Ich achte auf den Bearishen Trend. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass der Markt die Schwelle überspringt? Ich werde daher den Markt besonders beobachten und sehr hohe Rücklauflimite auf der Short-Seite anbringen. Eventuell muss auf der Long-Seite die Trading-Idee nutzbar gemacht werden.

Setup Intraday-Position Musterdepot (IP).

  • Idealerweise steigt der DAX nach offiziellem Xetra-Beginn (siehe Link Frankfurter Börsentafel im LiveBlog) ...
  • ....
  • ...
Notification