24. November 2016 
 

Sehr geehrte Leser,                                           

Day-Trading nun für Jeden.

Das Ziel eines jeden Traders ist ein konsistenter, regulärer Gewinn. Nur wenige Trader können diese Vorgabe annäherend erreichen.

Haben Sie schon daran gedacht, wie es sein könnte, wenn Sie diese Ziele erreichen? Und zwar nicht nur theoretisch.

Dazu habe ich in den letzten Jahren das X5-Modell entwickelt. Es basiert auf einer statistischen Analyse des DAX.

Ich habe dieses erfolgreiche System entwickelt, um langfristige und nachhaltige Gewinne zu erzielen. Kern dieser Anlage ist es mit Geduld während des Tages günstige Käufe zu erwirken und danach mit Gewinn abzustoßen. Aber was ist passiert:

Ich merke, dass es doch viele Trader gibt, die gerne kurze Trades mitnehmen wollen und dabei enge Stopps bevorzugen. Bisher begann mein Trade mit einem Katastrophen-Stopp von 100 Punkten, welcher sukzessive vermindert wurde. Für einige Trader zuviel, wenn dieser Stopp griff.

Für diese Investoren ist das X5-Modell in seiner "Geduldsform" weniger passend. Ich kann das gut verstehen! Nicht selten ist es eine Vermögensfrage, ob ein Durchhaltevermögen von einem Minus von 40-100 Punkten in das persönliche Risikomanagement hineinpasst. Und wenn dann dies an zwei aufeinanderfolgenden Tagen geschieht, dann ist es für manchen nicht mehr tragbar.

Es ist aber keine X5-Modell-Systemfrage, da meine Performance langfristig bestechend aussieht. Es ist eine Frage, ob eine Durststrecke von wenigen Tagen mit einem ersten Stopp-Ansatz von 100 Punkten durchgehalten werden kann.

Ich habe mir lange Zeit Gedanken gemacht, wie eine Lösung aussehen könnte, um beide Investorengruppen in die Lage eines erfolgreichen Tradings zu hieven.

Dazu habe ich nun die "Trading-Ideen" für Anleger mit sehr kurzem Zeithorizont und geringen Stopps entwickelt.

Die Basis bleibt das erfolgreiche X5-Modell. Des Weiteren nutze ich verschiedene Indikatoren wie beispielsweise das X5-Stunden-Modell. Mir sind viele Methoden des Day-Tradings schon seit Jahren bekannt und daher habe ich ein Modell-Optimum für den kurzfristigen Trade und einem geringen Stopp entwickelt.

Das Modul die "Trading-Ideen" beinhalten folgende Features.

  • Einen exakten, in der Regel prozyklischen Einstieg.
  • 1-3 Trades pro Tag, soweit das X5-Modell nicht bereits positioniert ist.
  • Ein Gewinnziel von 5-25 Punkten.
  • Einen Stopp von maximal 25 Punkte, häufiger niedriger in Abhängigkeit von meinem Indikatoren-Set.
  • Den Einstiegshinweis erhalten Sie über Mail, App oder im X5-LiveBlog.

Die "Trading-Ideen" sind im X5-Modull inklusive und kosten keinen Mehrpreis.

Die bisherige Performance im November sieht wie folgt aus.

An den bisherigen 9 Tradingtagen konnten Sie mit den Gewinnzielvorgaben summiert bis zu +148 Punkten an Gewinn einfahren. Kurzfristig mit niedrigem Stopp.

Darüber hinaus haben Sie im November durch das X5-Modell mit eigenem Musterdepot bisher +103 Punkte gutmachen können.

Zusammen wäre das ein Gewinn von bis zu +251 Punkten im November, wenn Sie beide Konzepte angewendet hätten.

Mein Rat an Sie. Gehören Sie nicht zu den 95 % der Trader, die regelmäßig Verluste erzielen.
Denken Sie aber daran, dass nicht jedes Konzept der Risikotragfähigkeit eines Traders entspricht. Daher habe ich nun 2 Konzepte mit unterschiedlichen Stopp-Systemen entwickelt. Individuell abgestimmt für verschiedene Trader.

 

Nutzen Sie den 10 % - Gutschein für eine erste Bekanntschaft mit meinen erfolgreichen Systemen!!!

BEST12M

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Knobloch

P.S. Das K5-Modell (siehe Chart unten) hat ungehebelt eine 4,4-fache Outperformance gegenüber dem DAX! Mit einem effektiv durchschnittlichen Hebel von 2 können Sie gut vorstellen, wo unsere Performance im K5-Musterdepot liegt. Der Drawdown des Musterdepots mit Hebel ist niedrig im Vergleich zu ähnnlichen DAX-Hebelzertifikaten. Schauen Sie sich die Grafik bitte geanau an.

Mehr dazu lesen Sie hier!

 

X5 Modell Banner kleinZ5 Modell Banner kleinK5 Modell Banner klein

Vertrauen Sie besonders in unruhigen Zeiten am Markt auf sichere Systeme und klare Setups!



 

Jetzt neu: Einzelcoaching und Workshops!

Sind Sie es auch leid, die immer gleichen Tipps und Tricks über das Trading zu hören und zu lesen? Unsere Workshops in Kleinstgruppen bieten Ihnen weit mehr als trockene Seminare und stundenlange Theorie. Sie lernen das Tradinghandwerk von Grund auf, mithilfe wichtiger Leitlinien und Jahrzehnte wortvollster Erfahrung!

Noch intensiver können Sie sich durch unser gezieltes Einzelcoaching auf die Unwegsamkeiten der Börse vorbereiten. Hierbei wird der Lehrinhalt explizit auf ihre Anforderungen und Ihre Voraussetzungen angepasst.

Sehen Sie sich hier unsere unterschiedlichen Angebote an: Coaching und Workshops

Seminar 
 

 

16. Juli 2016 
Sehr geehrte Leser,


Ich rede nicht gerne um den heißen Brei. Meine DAX-Prognosen sind glasklar und vor allem nachhaltig.

Auch in diesen Tagen stehen 3 meiner 4 Modelle in der Nähe des Performancehochs. Gerade das computergestützte K5-Modell hinkt der Entwicklung etwas hinterher.

Hinterherhinken?

Was meine ich damit. Na ja im Vergleich zu den anderen Modellen befindet sich das K5-Modell nicht unmittelbar vor einem neuen Hoch. Dennoch ist Understatement mir angeboren!

Denn das K5-Modell Musterdepot hat insgesamt +4778 Punkte gutgemacht und der DAX seit dem 22. April 2014 (gleicher Zeitraum) gerade einmal +635 Punkte auf 10.090 Punkte.

Und warum meckere ich? Vielleicht weil ich Schwabe bin und meckern mir in die Wiege gelegt wurde?  Ich messe es aber an etwas anderem. Das K5-Modell lag schon mehr als 5000 Punkten vorne und liegt im Vergleich zu meinen anderen Modellen vergleichsweise stark vom letzten Hoch zurück. Jetzt kommen Sie mir bitte nicht mit einem Drawdown!!!

In der Regel sind niedrige Drawdowns ein Resultat von Optimierung. Nur, wenn Drawdowns  optimiert wurden sind sie optimal niderig. Aber was optimal in der Vergangenheit war, ist zu 99 % nicht mehr optimal wiederholbar. Halten Sie sich von niedrigen Drawdowns Scharlatanen fern.

Das K5-Modell wird auch das 100.000 Punkte Modell genannt, weil es seit dem Jahr 2000 ohne Optimierung mehr als 130.000 Punkte erwirtschaftet hat. Inklusive relativ hohen Drawdowns.

Zudem kenne ich meine Systeme bestens und daher investiere ich gerade soviel wie man vertragen sollte - eine vernüftige Kapitalbasis vorausgesetzt. Im K5-Modell arbeite ich beispielsweise nur mit einem effektiven 2-fachen Hebel. Effektiv heißt, dass ich nur ein Viertel des Musterdepots kostengünstig in einen 8er Hebel investiere (25% x 8er Hebel = 2). Das erfordert Disziplin.

Ich möchte bewußt in meinen Diensten keine Spekulanten oder Träumer. Ich möchte Investoren mit Weitsicht, Realitätssinn und Kapitalbasis. Eben smarte Menschen mit Verstand.

Aber nun zu den versprochenen Marktgrafiken!

Mit dem X5-Modell habe ich heute erneut einen Gewinn erzielen können. Das X5-Modell ist seit Freitag Bearish. Im Juli habe ich von 8 Transaktionen allein 7 im Gewinn abschließen können. Im Juni wurden 12 von 14 Positionen mit Gewinn ins Ländle gebracht.

Die einzelnen Modelle - damit spreche ich auch bewusst das Z5-Modell, welches sehr stark von meiner Person abhängt - sind derzeit Bearish. Jetzt erhalte ich noch diverse Marktsignale:

VDAX vs DAX


 

Jüngst war ein VDAX Niveau von 20 immer der Garant für eine Korrektur im DAX. Dies muss zwar keine in Stein gemeißelte Regel sein, aber in Verbindung mit meinen Modellen eine sehr gute Prognoseunterstützung.

Auch die nachfolgende Grafik untermauert die hohe Aussagewahrscheinlichkeit des X5-Modells, Z5-Modells und auch des computergestützten K5-Modells.

 

Die Anstiegswahrscheinlichkeit beträgt aktuell weniger als 20 %. Das bedeutet, dass der Markt korrekturbedarf hat. Ein unterstützendes Short-Signal steht unmittelbar bevor!

Auch ich habe trotzdem keine 100 % Trefferquote, auch keine 80 %. Aber viele Anleger haben durch selbsternannte "Spezialisten" verloren und dies hat zu einem hohen Unmut in Tradingkreisen geführt.

Ich kann das nachvollziehen! Aber wer Spezialist in Prognosen ist, muss nicht reden können, sondern Leistung zeigen. Ich habe jahrelang an diesen Modellen gearbeitet.

Und auch meine Kunden wissen, wieviel Arbeit ich hierein investiere. Denn Mails können Sie auch nach 22 Uhr erwarten. Mir macht diese Arbeit für Sie viel Freude und Spaß. Investieren Sie in Herzblut und Arbeit und nicht in Reden!

 

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Knobloch

PS. Ich veranstalte auch Einzelcoaching bei Ihnen vor Ort!

 

X5 Modell Banner kleinZ5 Modell Banner kleinK5 Modell Banner klein

Vertrauen Sie besonders in unruhigen Zeiten am Markt auf sichere Systeme und klare Setups!



 

Jetzt neu: Einzelcoaching und Workshops!

Sind Sie es auch leid, die immer gleichen Tipps und Tricks über das Trading zu hören und zu lesen? Unsere Workshops in Kleinstgruppen bieten Ihnen weit mehr als trockene Seminare und stundenlange Theorie. Sie lernen das Tradinghandwerk von Grund auf, mithilfe wichtiger Leitlinien und Jahrzehnte wortvollster Erfahrung!

Noch intensiver können Sie sich durch unser gezieltes Einzelcoaching auf die Unwegsamkeiten der Börse vorbereiten. Hierbei wird der Lehrinhalt explizit auf ihre Anforderungen und Ihre Voraussetzungen angepasst.

Sehen Sie sich hier unsere unterschiedlichen Angebote an: Coaching und Workshops

Seminar 
 

 

 

Cron Job starten
Notification