Day-Trading vom Feinsten

So sieht eine Prognose aus.

Diese Prognose stammt vom 19.01.2018. Anbei zunächst die Grafik des DAX bis 10.55 Uhr. Die Position wurde mit einem hohen Gewinn von +83 Punkten verkauft. Es wird konstant 1000 Euro (500 Zertifikate a 2 Euro | Sie können natürlich auch CFDs handeln) investiert. Daraus sind in 4 Jahren mehr als 15.300 Euro erwirtschaftet worden oder 1535 %.

 

 

 

Zur Prognose

 

 

Die aktuelle X5-Prognose zum Freitag, den 19. Januar 2018
Tagestrendprognose: Bullish - Schwellenwertmarke bei 13.177 Punkten

Bearish - wenn die DAX-Kurse unterhalb der Schwelle notieren. Bullish das Gegenteil. Limite sind ohne Ansage zwischen 9.01 Uhr und 17.30 Uhr gültig. Die DB-Indikation wird zwischen 9.01 Uhr und 9.05 Uhr gültig sein - danach der Kassa-DAX. Bei hohen Abweichungen zum DAX-Future (z.B. Crash) kann dieser herangezogen werden.

Rückblick

Die X5-Tagestrendprognose lautete am Donnerstag Roll-Over Tag. Die Schwelle lag bei 13.212 Punkten und damit sehr nahe am vorbörslichen DAX-Index. Oberhalb der Schwelle befinden sich die Bullishe Zone und unterhalb der Schwelle die Bearishe Zone. Dementsprechend gehen wir nur oberhalb der Schwelle Long und unterhalb Short. Oft bzw. grundsätzlich dient die Schwelle als Stoppmarke, die allerdings in diesem Falle außer Kraft gesetzt wurde.

Ich nahm relativ früh eine X5-Position auf und konnte diese bei 13.238 Punkten in den Bestand verbuchen. Kurzzeitig mussten wir ein Rückgang bis auf 13.201 Punkten hinnehmen und auch während der nächsten Stunden war die Bewegung in einem engen Rahmen. Erst mit Beginn der US-Sitzung kam Leben in die Börse und der DAX-Index gewann bis auf 13.293 Punkten.

Grundsätzlich war dies eine gute Verkaufsgelegenheit, doch setzte ich auf den großen Wurf, da es ab ca. 13.300 Punkten zu einem Indiz für einen Mega-Bullishen Verlauf kommen konnte. Was nicht eingeplant war, folgte aber danach. Der DAX-Index fiel nochmals stark zurück und erreichte fast erneut das Tagestief, was natürlich einigen Druck auf die Marktteilnehmer erzeugte.

Für die Position erhöhte ich den Stopp auf 13.188 Punkte, der nicht zum Zuge kam. Im Laufe des Weiteren Handels löste sich diese Marktspannung und der DAX stieg wieder an. Dabei nutzte ich einen Einstieg auf 13.263 Punkten zum Verkauf. Der Gewinn betrug damit +25 DAX-Punkten. Wieder einmal ein guter Gewinn.


Quelle: Eigene Kommentare www.trader-fokus.de;

Tagestrendprognose

Pro-Traders-Diskussion

X5-Modell. Die heutige Prognose lautet Bullish. Die Schwelle liegt bei 13.177 Punkten. Heute handelt es sich um eine großartige Chance, oder besser ausgedrückt, um ein exzellentes Chance-Risikoverhältnis stark steigende Kurse zu sehen.

Das X5 Modell deutet ein Mega-Bullishes Signal an und zudem sind einige Indikatoren aus der Technik bereit für ein Kaufsignal. Was ist die Voraussetzung? Für das Mega-Bullishe Signal ist ein Verbleib oberhalb der Schwelle ausreichend. Bei den Indikatoren ist ein Kaufsignal schon enger, d. h., die Kurse sollten nicht fallen.

Im Übrigen hatte ich mich bei der EZB Sitzung vertan. Leider schaute ich auf den Januar 2017. Die nächste EZB Sitzung ist am 25. Januar. Lesen Sie hierzu auch meine Kommentare unter der Rubrik wichtige Marken.

Der Valuebereich (erwartete Hauptzone). Der Valuebereich bezeichnet die erwartete Hauptzone während des Handelstages. Der Valuebereich liegt heute zwischen 13.200 und 13.420 Punkten. Mehrere Handelsmarken finden Sie oben unter dem Reiter „Wichtige Marken“. Wenden Sie auch das Gann-Gitter sowie die Gann-Fächer unten an.
 


Antizyklische Longzone. Heute reichen bereits Kursrückgänge zwischen 20 und 40 Punkten aus, um eine Longposition aufzubauen. Generell tendiere ich zu einer prozyklischen Aktion.

Prozyklischer Longpunkt. Der Markt kämpft immer noch um die Unterstützung bei 13.240 Punkten. Oberhalb dieser Marke kann Long gegangen werden, aber insbesondere oberhalb der Traderlinie bei 13.266 Punkten. Eine weitere Long Chance befindet sich beim gestrigen Tageshoch von 13.293 Punkten.

Trader-Linie. Die Traderlinie befindet sich bei 13.266 Punkten. Normalerweise dürfte diese Marke aufgrund der Mega-Bullishen Prognose mit Leichtigkeit überwunden werden. Im positiven Falle erreicht der DAX-Index heute 13.400 Punkte und mehr.

Strategie. In den letzten Wochen und Monate sind wir reichlich verwöhnt worden, insbesondere in den letzten Tagen. Ein Mega-Bullishes Signal hat eine erhöhte Eintrittswahrscheinlichkeit, kommt aber nicht immer zustande. Ich rate Ihnen daher, nochmals mit Achtsamkeit und Demut an den Markt zu gehen. Kalkulieren Sie die 70 Punkte als Stopp ein, der tatsächlich auch eintreten kann.

Ich gehe von einer guten Bewegung als Grundannahme bzw. Basis aus. Ich werde schon relativ frühzeitig eine Positionierung vornehmen, und zwar, dann wenn die Traderlinie überwunden wird. Das gilt bereits ab 8:15 Uhr.

Setup Intraday-Position Musterdepot (IP).

  • Prozyklische Long-Position bei 13.267 Punkten oder höher (Stopp Buy).
  • Achten Sie auch auf manuelle Aktionen für die Trading-Ideen.

  • Achten Sie auf Änderungen meiner Strategie durch die herkömmlichen Kommunikationsmittel.
  • Stoppmarke. Der Stopp liegt anfänglich bei 70 DAX-Punkten.

  • Kauf 1 Normalposition von 500 Zertifikaten. Jeder DAX Punkt entspricht einem Gewinn oder Verlust von 5 Euro (richten Sie ggf. CFD-Bestände darauf ein, 1 DAX-Mini-Future (Terminbörse Eurex) mit einem Kontraktwert von 5 Euro je Punkt).
  • Gültigkeit zwischen 9.01 Uhr und 17.30 Uhr. (Deutsche Bank-Indikation und während der Hauptzeit Xetra)

Trading-University Übersicht

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
I agree with the Nutzungsbedingungen
Notification
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok