X5-Tagestrendprognose | Liquiditätsentzug | Robo-Trades

Liebe Leser,

Einige wichtige Fakten über die FED und deren Bilanzbereinigung, Robo-Trades und die aktuelle Trading-Prognose finden Sie unten.

[Nachtrag - die untenstehende Position am Freitag wurde mit einem Gewinn von +93 Punkten verkauft | Gewinn in 2 Tagen +184 Punkte]

 

Die aktuelle X5-Prognose zum Freitag, den 08. Februar 2019
Tagestrendprognose: Bearish - Schwellenwertmarke bei 11.313 Punkten.

Bearish - wenn die DAX-Kurse unterhalb der Schwelle notieren. Bullish das Gegenteil. Limite sind ohne Ansage zwischen 9.01 Uhr und 17.30 Uhr gültig. Die DB-Indikation wird zwischen 9.01 Uhr und 9.05 Uhr gültig sein - danach der Kassa-DAX. Bei hohen Abweichungen zum DAX-Future (z.B. Crash) kann dieser herangezogen werden.

Rückblick

Die X5-Tagestrendprognose lautete Bearish. Gap-Eröffnung, ein frisches Verkaufssignal auf der X5- und Z5-Seite. Solch ein Gap wird in der Regel nicht gleich geschlossen.

Über einen solchen Hintergrund und weitere wichtige Signale (VDAX) kann man auch prozyklisch shorten. Ich stehe nicht auf prozyklisch, weil es in der Regel keinen Mehrwert gibt. Man muss sehr eifrig im Punkte Sammeln sein...2, 5, 9 oder vielleicht noch 12 Punkte? Manchmal kann es aber sehr ertragreich sein. Sie sehen es gibt eine Rendite-Funktion von prozyklischen Käufen und den Risiken (die hatte ich nicht angesprochen). Meiner Meinung, meinen Erfahrungen und meinen Berechnungen nach, ist die prozyklische Verhaltensweise langfristig kein Erfolgsfaktor.

Ich hatte aber eine starke Meinung (siehe erster Absatz) und ging sogar bei 11.206 Punkten noch Short. Zu diesem Zeitpunkt hatte der DAX bereits 80 Punkte verloren! Ein seltener Fall für mich.

Auch war es wohl ungewöhnlich, dass ich ein Ziel und zeitweise das Limit von 10.990 Punkten anlegte. Im Tief erreichte der DAX während der Xetra-Auktion gar 10.999 Punkte. Schlusskurs 11.022 Punkte.

Dass ich die Position bei 11.115 Punkten und einem Gewinn von +91 Punkte veräußerte, hatte etwas mit Demut vor dem Markt zu tun. Unverhofft kommt oft. Und +91 Punkte ist auch schon etwas. Privat halte ich meine Position bis auf Weiteres durch.


Quelle: Eigene Kommentare www.trader-fokus.de;

Tagestrendprognose

Pro-Traders-Diskussion

Die X5-Tagestrendprognose lautet am Freitag Bearish. Die Schwelle liegt bei 11.313 Punkten. Oberhalb der Schwelle befindet sich der DAX-Index in der Bullishen Zone und darunter in der Bearishen Zone.

Der S&P hatte - nachdem er die 200-Tage Linie am Dienstag erreichte - ebenso ein riesiges Gap gezogen. Das ist doch eine gute Gelegenheit für die FED, Liquidität aus dem Banken- und Finanzmarkt zu ziehen (nicht notwendigerweise vom Aktienmarkt). Und das hat sie auch getan. Die gestrigen Zahlen belegen eine Auflösung von weiteren 13 Mrd. USD. Seit Jahresanfang 2018 wurden nun 422 Mrd. USD an Liquidität gezogen. Denken Sie daran, wenn die Kurse tief sind, dann wird die FED zurückhaltend agieren. Bei hohen Kursen (was Hoch auch immer meint) wird Sie die Bilanz bereinigen. Sie hatte sich auf der jüngsten Notenbank-Sitzung von einer starren, automatisierten Bilanzbereinigung für eine flexible Bilanzbereinigung entschieden.
 

Sie sollten sich über die Wirkung bewusst sein. Wer QE als positiven Grund "geachtet" hat, der hat nun die Pflicht das QT (Quantitative Tightening) genauso anzuerkennen. Denken Sie an die Bewegung von 2009 bis 2014 (hier war QE aktiv in der Bilanz zu sehen) und an den Selbstläufer zwischen 2014 und 2018.

Die Börse ist kein Kindergarten. Vielleicht meinen einige Schreiberlinge, Davos ist ein Zeilenfüller. Ich betrachte Davos als Leitlinie, in der wir mit unseren Systemen hindurchmanövrieren. Allerdings wird es asymmetrische Bewegungen geben. Und das ist meine Aufgabe, diese zu erkennen. Denn Verwerfungen lassen sich nicht einfach normalisiert bewerkstelligen.

Asymmetrische Bewegungen können auf eine neue Rezession oder schlimmstenfalls auf eine neue Finanzkrise hindeuten. Das ist in diesem Falle keine konkrete Erwartung, aber möglich. Die Aussage ist ein Denkansatz, eine Diskussion oder ein einfacher Hinweis.

Für den Markt selbst sind folgende Marken wichtig.

  • Die Schwelle liegt bei 11.313 Punkten.
  • Die Traderlinie befindet sich bei 11.206 Punkten.  --> Unterschritten...Hinweis auf eine mittelfristige Trendwende?
  • Wichtiger Bereich bei 11.050/11.060 Punkten. --> Unterschritten. Summe der DAX-Einzelwerte....Mehr fallend als steigend? Kontrolle heute.
  • Fibonacci Retracement 38,2 % bei 11.540/11.555 Punkten.
  • Fibonacci Retracement 23 % liegt bei 11.060/11.070 Punkten. --> Unterschritten
  • Die 200-Tage-Linie bei 11.966 Punkten (einfach gewichtet). Bitte bei Erreichen nochmals prüfen.
  • Die 50-Tage Linie befindet sich bei 10.981 Punkten. Bitte bei Erreichen nochmals prüfen. --> in Gefahr.
  • Pivotpunkte 10.934, 10.846 und 10.669 Punkte als Unterstützungen. Die Widerstände liegen bei 11.110, 11.198, 11.375 und 11.463 Punkten. Hier die Grafik dazu!

Traderlinie. Die Traderlinie ist unterschritten. Die 50-Tage Linie wird gerade getestet. Die Dynamik ist hoch. Achtung: Viele Spekulanten am Markt.

Strategie. Das Robo-Trader Pendel könnte wieder in die andere, bearishe Richtung schlagen. Auf Basis der Fundamentaldaten hat sich bei den regelbasierten Programmen wohl keine Veränderung ergeben. Aber auf Basis der Technik dürfte es zu Verkäufen kommen. Denken Sie dran, die Programme sind blind! Machen das, was programmiert wurde. Das kann uns in den nächsten Jahren gut helfen...bis das Fass überläuft.

Viele nicht aktive ETF's sind ebenso eine Gefährdung. Jahrelang erhielten Sie Zuflüsse um Zuflüsse. In Normalphasen sind diese OK. Aber diese Vehikel werden in negativen Extremphasen durch die ETF-Besitzer und ihren Ängsten Trendverstärker werden.

Heute ist Short-Tag. Wie immer stellt sich die Frage: "Sofort-Short"? Möglicherweise macht das nochmals Sinn. Aber nicht aufgrund meiner negativen Indikatoren oder meinen frischen Verkaufssignalen. Mehr wegen den regelbasierten Programmen. Die waren scheinbar schon gestern im Markt. Siehe diesen Negativtrend während des Tages.

Setup Intraday-Position Musterdepot (IP).

  • Idealerweise steigt der DAX nach offiziellem Xetra-Beginn (siehe Link Frankfurter Börsentafel im LiveBlog) um 40 Punkte, um eine Short-Position einzugehen.  Gültigkeit ab 9.01 Uhr.
  • Alternativ steigt der DAX nach einem Zwischentief um 50 Punkte an, um short zu gehen. Gültigkeit ab 9.01 Uhr.
  • Stopp anfänglich 70 Punkte.
  • Achten Sie auf Veränderungen und entsprechenden Hinweisen.
  • Achten Sie auch auf Änderungen und manuelle Aktionen für die Trading-Ideen.

  • Achten Sie auf Änderungen meiner Strategie durch die herkömmlichen Kommunikationsmittel.
  • Stoppmarke. Der Stopp liegt generell bei 70 Punkten. Achten Sie auf Änderungen oder Hinweise.

  • Kauf 1 Normalposition von 500 Zertifikaten. Jeder DAX Punkt entspricht einem Gewinn oder Verlust von 5 Euro (richten Sie ggf. CFD-Bestände darauf ein, 1 DAX-Mini-Future (Terminbörse Eurex) mit einem Kontraktwert von 5 Euro je Punkt).

Trading-University Übersicht

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu
Notification