X5-Tagestrendprognose für den Freitag!

Liebe Leser,

Nachfolgend finden Sie die X5-Day-Trading-Prognose für den heutigen Handelstag.

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen.

Andreas Knobloch

--

Die X5-Tagestrendprognose lautet am Freitag Bullish. Die Schwelle befindet sich bei 11.406 Punkten. Oberhalb der Schwelle befindet sich der DAX-Index in der Bullishen Zone und darunter in der Bearishen Zone.

Der DAX hat die 200-Tage Linie maßgeblich unterschritten. Die Ausgangslage für eine starke Erholung bis ca. 12.000 Punkten ist aber theoretisch vorhanden. Denn die Indikatoren befinden sich in einer aussichtsreichen Stellung.

Wichtig: Technische und "normalisierte" Annahme einer Erholung. Dagegen spricht das Umfeld für Schwierigkeiten und einem möglichen Tiefpunkt zwischen Mitte August und Mitte Oktober.

Der VDAX ist das Zünglein an der Waage. Der VDAX ist ein Hilfsmittel zur Bewertung von Risiken für regelbasierte Programme. Je höher der VDAX, desto mehr Absicherungen sind im Markt. Das bedeutet bei einer beginnenden Aufwärtsbewegung "Nachfrage-Nachschub" in Form von stetigen Short-Auflösungen bzw. einer Risk-On Politik. Ich gehe hier sehr pragmatisch vor und spreche aus Erfahrung.

Eine weitere Chance ist der weltweit heiß diskutierte Schnittpunkt von 10-jährigen und 2-jährigen Renditen (hier werden die Renditen dieser Laufzeiten von US-Staatsanleihen voneinander abgezogen), weil die Notenbanken darauf reagieren werden. Erst Verbal und später auf den Zentralbanksitzungen. Hinzu kommt, sollte der Markt nach unten unkontrolliert fallen, dass auch außerplanmäßige Aktionen wie in der Vergangenheit vorkamen, ein Ereignis sein werden. Das sollte in dieser Zeit noch viel dringender der Fall sein, als historisch.

Allerdings möchte ich hier ganz kurz auf die Risiken eingehen. Ich sehe vor allem bei weiter fallenden Kursen unkontrollierte Bewegungen bis hin zu einem Ausverkauf. Ich sehe den oben genannten Zeitraum als die wahrscheinliche Tiefphase an, u.a. abgeleitet aus der Marktstruktur-Analyse des AktienBriefs mit Absicherungs-Strategie.

 

 

Widmen wir uns einer potenziellen Erholung zu!

Aus obiger Grafik wird ersichtlich, dass der Zeitraum eines Zyklus zwischen einem Hoch und einem Tief bei rund 3 Monaten liegt. Verhält sich der Markt "normal", dann entspricht der Verfall von Hoch zu Tief einen zweitstelligen Verlust. "Gute" Märkte drehen aber auch einmal im neutralen Risikobereich. Für eine Aufwärtsbewegung gilt spiegelbildlich das Gleiche.

Einfach ausgedrückt. Mittelfristig kann der Markt aus statistischen Gründen immer noch implodieren. Setzt man auf einen Anstieg, dann ist eine "kurzfristige Erholung innerhalb des mittelfristigen Abwärtstrends" aus heutiger Sicht bis 12.000 Punkten möglich. Das könnte ab heute passieren.

Eine extrem wichtige Linie ist der Bereich von 11.500/11.510 Punkten. Aber schon kurz danach folgt ein Fibonacci Retracement bei 11.550/11.560 Punkten. Danach kommt die 200-Tage Linie bei 11.650 Punkten. Erst dann ist der Weg bis ca. 11.940/11.950 Punkten frei. Ach ja, wir sollten die Traderlinie nicht vergessen, die ein erster Knüpfpunkt für höhere Kurse sind, die außerhalb einer technischen Erholung liegen.

Der härteste Weg betrifft also den Weg bis zur 200-Tage Linie. Dazu wird ein dynamischer Anstieg benötigt, zumindest in den ersten Tagen des neuen X5-Zyklus.

Für den heutigen Handelstag sind folgende Marken wichtig.

  • Die Schwelle liegt bei 11.406 Punkten. 
  • Die Traderlinie befindet sich bei 11.639 Punkten.
  • Wichtiger Bereich bei 11.965/11.975 Punkten. Ebenso 11.500/11.510 Punkte.
  • Fibonacci Retracement 61,8 % liegt bei 12.095/12.105 Punkten. 
  • Fibonacci Retracement 50 % liegt bei 11.940/11.950 Punkten.
  • Fibonacci Retracement 38,2 % bei 11.550/11.560 Punkten. 
  • Fibonacci Retracement 23 % liegt bei 11.040/11.050 Punkten. 
  • Die 200-Tage-Linie liegt bei 11.650 Punkten (einfach gewichtet). Bitte bei Erreichen nochmals prüfen.
  • Die 50-Tage Linie befindet sich bei 12.182 Punkten. Bitte bei Erreichen nochmals prüfen. --> Fällt wieder!!!
  • Pivotpunkte 11.709, 11.581, 11.412 und 11.285 Punkte sind Unterstützungen. Die Widerstände liegen bei 11.877, 12.005 und 12.174 Punkten. Hier die Grafik dazu!

Traderlinie. Die Traderlinie liegt bei 11.639 Punkten. Sie könnte in den nächsten Tagen zu einer Marke mit Priorität werden.

Strategie. Wir befinden uns inmitten des Bearishen Territoriums. Eine technische Reaktion ist möglich und sollte sie stattfinden, dann wäre das nicht nur ein guter Einstiegspunkt, sondern es besteht auch die Chance auf den Beginn einer vielleicht nicht erwarteten Trendbewegung auf neue Hochkurse (13.500?). Das ist aber nicht meine Standardmeinung, weil dies aus meiner Sicht zu früh wäre.

Aber es könnte ein möglicher Ausfluss sein. Voraussetzung: Ein starker Trend ab heute! Das ist dabei die wichtige Aussage für die nächsten Tage.

Im Übrigen ist heute noch Verfalls-/Optionstag.

Trading-University Übersicht

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu
Notification
Cron Job starten