Banken-Index - Ist eine Finanzmarktkrise akut?

Sehr geehrte Leser,

Die letzten Tage waren schwach. Allerdings konnte das mich nicht überraschen, denn die Mehrzahl meiner Modelle weisen Short-Tendenzen auf. Das kurzfristige X5-Modell (DayTrading) hatte vor Börsenbeginn am Dienstag eine Trendwende von Bullish auf Bearish angezeigt.



Eigentlich war der DAX nicht nur schwach sondern sehr impulsiv. Auffällig ist das Verhalten von Bankaktien.

Wie gefährlich ist die Situation?
Bei den Britten bahnt sich eine Immobilienkrise an, während in Italien in einer Bankenkrise bereits mehrere Institute in gefährliche Schieflage geraten sind.

 

Gut abzulesen sind die Probleme im Bankensektor am Bankenindex in Europa.



Wie wir wissen können struktruelle Schwächen jederzeit zu Tage treten. Selbst, wenn es zu keiner Immobilienkrise in Großbritannien kommt, zeigt der Bankenindex mögliche Konflikte an.

Die Schwierigkeit ist aber klar. Es muss nicht heute zu einem Aufbrechen von Problemem kommen. In der Regel kommen diese ohne Vorwarnung und intensiver Weise.

Daher ist ein Abgleich meiner Modelle mit dem Marktverhalten auf täglicher und Mehrtagesbasis eine wichtige Prozedur Marktveränderungen zu erkennen.

Mein Day-Trading Modell bleibt für den heutigen Tag Bearish. Ziel ist eine antizyklische Short-Position (Setup) auf höherer Basis.



Derzeit sind folgende Marken Widerstände oder Unterstützungen.



Mit freundlichen Grüßen und einen erfolgreichen Tag

wünscht Ihnen

Andreas Knobloch




 

Kommentare Archiv

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu
Notification