Welche Unternehmen eigene Aktien zurückkaufen!

Sehr geehrte Leser,

Der Erwerb eigener Aktien hat sehr positive Auswirkungen auf die Aktien des zurückkaufenden Unternehmens. Durch die "Reinvestition" verringert sich die Anzahl der Aktien und erhöht den Gewinn des Unternehmens. Denn bei der Berechnung des Gewinns je Aktie werden nur die im Umlauf befindlichen Aktien herangezogen. Selbst wenn das Unternehmen den Gewinn aus dem ordentlichen Geschäft nicht erhöht, sorgt der Aktienrückkauf dafür, dass die Gewinne steigen.

Für den Vorstand ist das Mittel Aktienrückkäufe auch ein Mittel zur Stärkung des Vertrauens in die Firma oder in den Vorstand selbst. Auch Warren Buffett bevorzugt Aktienrückkäufe oder Dividendenausschüttungen vor der Kasse-Hortung.

Bargeld hat derzeit keine oder eine geringe Verzinsung. Auch die konjunkturelle Lage ist nicht so, dass Geld renditeträchtig investiert werden könnte. Eine Investition bedeutet auch, diese Mehrmengen an Kapazitäten im Unternehmensmarkt unterzubringen. Dagegen kann ein Bestand eigener Aktien zu gegebener Zeit für die Übernahme von anderen Unternehmen herangezogen werden.

Entscheidend bleibt aber, ob das Geld in renditeträchtige Projekte investiert werden könnte oder nicht. Denn ein Kauf von eigenen Aktien könnte ein Indiz sein, dass das Unternehmen nichts Besseres anzufangen weiß, als in eigene Unternehmensanteile zu investieren.

 

Es gibt mehrere Dinge zu beachten:

1) Die meisten Erträge werden in der Regel nicht am Anfang eines Wirtschaftszyklus erzeugt, sondern in der Spätphase. Die Erholung der Wirtschaft begann 2009 unmittelbar nach dem Finanzmarktcrash.

2) Das Gewinnwachstum kann durch den Rückkauf von Aktien maskiert werden, um das Ergebnis je Aktie zu stabilisieren.

3) Es gibt eine Rückkauf Blackout-Periode von etwa einem Monat oder Tagen vor einer Gewinnveröffentlichung. Die Aktienrückkäufe werden in diesem Zeitfenster entfernt.

4) Aktienrückkäufe des Unternehmens erhöhen das öffentliche Vertrauen in das Unternehmen. Nicht immer ist dies aber positiv zu sehen, weil vor allem Unternehmen in Branchen mit geringem Wachstum nichts Besseres damit anzufangen wissen.

 

Fazit: Trotz diverser Einschränkungen sind Aktienrückkäufe positiv zu werten. Die Liste zeigt die Unternehmen ab 1 Mrd. USD Marktkapitalisierung mit hohen Rückkäufen eigener Aktien.

 

 

Kommentare Archiv

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Cron Job starten
Notification
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok