Kaufgelegenheit an der Börse?

{

 
 

Andreas Knobloch

       Fondsmanager und Analyst

Andreas Knobloch benutzt hoch entwickelte Techniken und wurde mit einem 1. Platz des Lipper-Awards für einen quantitativen Fonds ausgezeichnet.

Er hat objektive Kriterien in hochentwickelten Computermodellen programmiert, die angeben, was zu kaufen, wann zu kaufen und wann zu verkaufen ist, um zu Gewinnen.

28. Januar 2020

 

 

Sehr geehrte Leser,

Die Verhältnismäßigkeit des neuen Virus im Verhältnis zur Medienlage ist extrem.

5 Millionen Fälle weltweit, 650.000 Todesfälle jährlich: Das saisonale Grippevirus ist ein "ernstes Problem", aber das Wuhan-Coronavirus macht Schlag-zeilen.

Nach Schätzungen der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) gab es in dieser Saison zwischen 2019 und 2020 mindestens 15 Millionen Grippekrankheiten, 140.000 Krankenhaus-einweisungen und 8.200 Todesfälle in den USA. Quelle The Hill, USA.

Die Grippe macht keine Schlagzeilen. Aber einem Virus einen fremden Namen geben - wie Ebola, Zika und Wuhan - und dann fließen die Überschriften.

 

Ist das nun eine Chance für die Aktienbörse? Ich meine schon.

Ich mache kein Hehl daraus, dass ich die Börsen im Osten, angefangen von Russland bis China und allgemein den Emerging Markets in den nächsten zehn Jahren wesentlich mehr zutraue, als den alternden westlichen Wirtschaften.


Ich konzentriere mich auf Regionen und Perma-Trends!

Asien-BIP wird bis zum Jahr 2030 auf 60 % wachsen!

Der Anteil der asiatischen Staaten am Bruttosozialprodukt hat inzwischen den Rest der Welt prozentual übertroffen. Man kann mit Recht behaupten, dass das asiatische Jahrhundert gerade begonnen hat. Bis zum Jahr 2030 wird die Region voraussichtlich rund 60 % des globalen Wachstums betragen.

In Deutschland wird die Wettbewerbsfähigkeit dramatisch sinken, da Klimasteuern und stetige Belastungen eine negative Tendenz aufweisen.

Ich habe in den vergangenen Jahren auch japanische Fonds gemanagt und weiß um die Eigenheiten der Asiaten. Ich kann Ihnen sagen hier liegt ein enormes Potenzial zur Verfügung. In meinen Börsenbriefen empfehle ich zwar immer noch westeuropäische Anlagen, aber der Anteil asiatischer und östlicher Unternehmen nimmt stetig zu.

Viele Anleger wissen noch nicht einmal, dass sich die Zeit in den letzten zehn Jahren dramatisch verändert hat, obwohl es offensichtlich ist. Leider berichtet die hiesige Presse nicht objektiv über die erstaunlichen Schritte zwischen Moskau - Peking - New Delhi und den dazwischen liegenden Ländern.

Ich habe in den letzten Tagen etwas deutlicher mit meiner Ausrichtung meines privaten Portfolios gelitten. Jedoch habe ich in diese Ängste weiter investiert und sehe vor allem die langfristigen Aspekte.

 

Fazit:

* Die Aktienmärkte sind ein langfristiger Kauf.

* Das hat mit einer Veränderung der allgemeinen Struktur zu tun, ausgehend von den Ereignissen im mittleren Osten und der neuen Seidenstraße.

* Europäische Politiker unterstützen diesen Trend, da diese beiden Faktoren die Europäische Union und den Euro retten können. Das mag für viele komisch oder atypisch klingen.

* Doch meine umfangreichen Kenntnisse in der Geopolitik, im asiatischen Raum und die Weitsicht haben in den letzten Monaten ein anderes Bild entstehen lassen.

* Ich hoffte lange Zeit auf diese Faktoren, was zeitweise überhaupt nicht zur Aussage, doch jüngst zunehmend ihre ersten Blüten treibt. Vielleicht rede ich in rätseln, doch dieses umfangreiche Thema erfordert mehr als nur ein paar Sätze.

* Die Entwicklungen in der Geopolitik, der Wirtschaft und die monetäre Politik der Notenbanken werden auf die Analyse der besten Aktien angewandt.

* Über ein spezielles Thema schreibe ich in einen neuen Sonderreport, den ich in Kürze veröffentlichen werde. Hier werden sie einen Kursgewinn über mehrere 100 % erzielen können, wenn sie die Zeichen der Zeit verstehen.

Ein Perma-Thema ist Cannabis. Unten werden einige Namen genannt. Aber mindestens eine Aktie oder gar zwei davon werden sogar vor einer Pleite kämpfen zu haben.
 

Das nächste was Sie jetzt im Cannabis-Bereich sehen werden, ist eine Pleitewelle. Die Schuld liegt nicht unbedingt bei den Unternehmen.

Was viele nicht wissen: Die Behörden sind vergleichsweise Anfänger und tragen einen relativ hohen Anteil an diesem Desaster.

Aber auch Sie lernen und haben Änderungen in Aussicht gestellt. Für viele Cannabis-Unternehmen kommt das aber wohl zu spät.

Jetzt geht es darum, die Elite herauszufinden.

  • Ich stelle Ihnen in meinem BörsenBrief und im bald erscheinenden Report die "Amazon der Cannabis-Aktie" vor.
     
  • Ich sage Ihnen, welche Cannabis-Aktien Sie nicht kaufen dürfen. Dazu gehören auch bekannte Unternehmen.
     
  • Für diesen Analyseweg nutze ich vor allem intensive Kontakte. Inzwischen bin ich Mitglied eines nationalen Cannabis-Instituts in den USA.
     
  • Ich werde und habe die Bilanzen nach Strich und Faden auseinandernehmen bzw. auseinandergenommen.
     
  • Ich analysiere die Quartalsergebnisse auf Änderungen.
     
  • Ich erstelle eigene Cannabis-Indizes und Teilindizes.


    Beachten Sie meine treffsicheren Kauf- und Verkaufshinweise

 

Im letzten Newsletter hatte ich Ihnen Intel vorgestellt. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Intel sich dramatisch verändert hat.

Ich sehe das analog zu Microsoft. Können Sie sich erinnern, wie Microsoft wegen ihres Betriebssytems (dem "alten" Geschäft) wenig Kurspotenzial zugetraut wurde.

Dasselbe ist nun bei Intel der Fall. Kaufen Sie jeden fallenden Kurs.
 

Gehen zu einem echten Analysten und Fondsmanager! Ich habe das fast 3 Jahrzehnte für große Investmentgesellschaften und Vermögensverwaltern getan.

Mit Auszeichnung - dem Lipper Award und einem 1. Platz - über den kurzen und langen Zeitraum.

Zeit ist wertvoll! Gehen Sie zum richtigen Experten!

Interessieren Sie sich für den BörsenBrief (inklusive aller Sonderreporte)?

Dann bestellen Sie hier und jetzt!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Knobloch

 

PS. Achten Sie darauf, dass unsere Mail-Adresse auf Ihrer Whitelist zu finden ist. Sollten Sie eine erwartete Mail nicht erhalten, dann schauen Sie auch in Ihrer Spam-Liste nach.

DAX-Modelle

 

Vertrauen Sie besonders in unruhigen Zeiten am Markt auf sichere Systeme und klare Setups!

 

 

 

Notification
Cron Job starten

Kommentare Archiv

Jetzt gratis Prognose sichern!
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die akutelle Ausgabe des Aktienbriefs mit Absicherungs-Strategie gratis!
Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu
Notification
Cron Job starten